"Romeo et Juliette": Bombastisches Ballett in der Volksoper - Warta 24 Sulawesi Tenggara
GRID_STYLE

Post/Page

Weather Location

{fbt_classic_header}

"Romeo et Juliette": Bombastisches Ballett in der Volksoper

"Romeo et Juliette": Bombastisches Ballett in der Volksoper

Zu einem schillernden Abend mit drei Glanzlichtern ist Davide Bombanas neues Auftragswerk für das Wiener Staatsballett geraten: "Romeo et Jul…

"Romeo et Juliette": Bombastisches Ballett in der Volksoper

Zu einem schillernden Abend mit drei Glanzlichtern ist Davide Bombanas neues Auftragswerk für das Wiener Staatsballett geraten: "Romeo et Juliette" wirbelten zu Hector Berlioz' Symphonie dramatique (op. 17) bei der Uraufführung in der Volksoper am Samstagabend in Kostümen der verstorbenen Künstlerin Rosalie über die Bühne, für Gänsehaut sorgte der Chor der Volksoper Wien.

Leuchtstäbe und Metallkonstruktionen, zwei Gruppen, die gegeneinander tanzen, zeigt die erste Szene von Bombanas Ballett, in dem die Familien von Romeo und Julia unterschiedlichen Gesellschaftsschichten angehören. Mit ihren bunten und rockigen Kostümen wirken die bei Bombana unterdrückten Montagues, als seien sie dem Musical "West Side Story" entsprungen, die reichen Capulets hingegen tanzen modern und elegant, Tybalt verbirgt sein Gesicht hinter einer silbernen Maske.

Der 1958 in Mailand geborene Choreograf widmet seine zweite abendfüllende Uraufführung an der Volksoper der während der gemeinsamen Arbeit verstorbenen Lichtkünstlerin Rosalie (Gudrun Müller), die für Bühnenbild, Kostüme und Lichtregie verantwortlich zeichnet. Ihre Kreativität ist auf der Bühne omnipräsent: sei es durch schwebende Vögel, paillettenbesetzte Ballkleider oder das wechselnde Farbenspiel, das den Rahmen für Bombanas Interpretation der Tragödie von Shakespeare bietet.

Bombana übernimmt Shakespeares Hauptfiguren, versetzt sie in die Gegenwart und choreografiert ohne Striche zu Berlioz Musik, in der symphonische Abschnitte mit Gesangspassagen alternieren, die von drei Gesangssolisten (Annely Peebo, Szabolcs Brickner, Yasushi Hirano) und von Chor plus Zusatzchor sowie dem Orchester der Volksoper unter der Leitung von Gerrit Prießnitz getragen werden. Diese Besetzung verleiht de m Stück seine große Kraft und ist gleichzeitig seine Schwäche: Gesang und Musik sind stärker als der Ausdruck durch Bewegung. Die durch Tanz erzählte Handlung wirkt im Vergleich zur Länge der instrumentalen Partien dürftig, die Choreografien gelingen etwas ausladend.

Ein erstes Glanzlicht ist die Liebesszene zwischen Romeo (Masayu Kimoto) und Julia (Maria Yakovleva), diese wirft sich mit Begeisterung mehrmals in die Arme ihres Romeo, der Tanz wird immer neckischer. In Harmonie mit der Musik zeigen die beiden Tänzer ihre Freude und Neugier, doch das Glück währt nicht lange: Mab (Rebecca Horner), die Königin der Träume, wacht darüber, dass die Figuren ihr Schicksal erfüllen.

Bombana hat der bei Shakespeare in einer Rede Mercutios vorkommenden Figur, der Berlioz ein Scherzetto und ein Scherzo widmet, die eindrucksvollste Bewegungscharakteristik zugeschrieben und unterstreicht damit ihre ambivalente Rolle: Als bizarres Fabelwesen treibt sie ih ren Schabernack auf Spitzen und stachelt die Konflikte zwischen den Montagues und Capulets an.

"Romeo et Juliette" zeugt in Musik und Handlung von Berlioz' Ansatz, Grenzen niederzureißen: Weder konzertante Oper noch Kantate, lässt sich das Werk auch nicht eindeutig als Symphonie einordnen, da die letzte Szene vom Komponisten doch als zum Gebiet der Oper gehörig bezeichnet wurde. In diesem Finale plädiert Berlioz angesichts des sinnlosen Todes des Liebespaares für den Frieden zwischen den rivalisierenden Familien. Bei Bombana leiht ihm Bass Yasushi Hirano dafür seine großartige Stimme - das dritte Glanzlicht des Abends.

Hirano wurde dafür auch vom Publikum mit Jubel und besonderem Applaus bedacht, Bravorufe und einen Blumenstrauß ernteten Romeo und Julia. Kimoto überreichte das Bouquet einer freudestrahlenden Yakovleva.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 01:46 auf https://www.sn.at/kultur/romeo-et-juliette-bombastisches-ballett-in-der-volksoper-21556333

Sumber: Google News | Warta 24 Bombana

Tidak ada komentar